Reviews, Bitcoin Manuals & Reviews
รีวิว, คู่มือและคำวิจารณ์ Bitcoin
Bitcoin Thailand, Phuket, Bangkok.
ประเทศไทย, ภูเก็ต, กรุงเทพฯและอื่น ๆ

Der beste Tag, um zu investieren – HODL war gestern


Im Krypto-Trading gibt es zahlreiche Möglichkeiten, um am Bitcoin-Kurs teilzunehmen. Einsteiger müssen sich zahlreiche Fragen stellen: Gehe ich long oder short? Welche Methode ist für mich die richtige, um sinnvoll zu investieren? Wann steige ich ein, wann steige ich aus? Wie kann ich mich vor FUD und FOMO schützen? Was ist die Cost-Average-Methode? Was bedeutet HODLN?

Sind diese Fragen beantwortet, gibt es verschiedene Wege, die Marktlage zu analyiseren – hier empfehlen wir, unsere Kursanalysen im Auge zu behalten.

Übrigens: Wenn Krypto-Trading für dich Neuland ist und du nicht weißt, wie du die obigen Fragen beantworten sollst, schau doch auf unserer Academy vorbei. Hier erklären wir alles völlig kostenfrei.

Welcher Tag ist der beste, um auf den Bitcoin-Kurs zu setzen?

Ein wichtiger Faktor, den Trader und Kryptonauten bei diesen Analysemöglichkeiten häufig übersehen, ist die Frage nach dem Tag, der sich am besten eignet, um in Bitcoin zu investieren. Dieser Frage hat sich nun das Krypto-Analyse-Team von Santiment angenommen. Dafür hat sich Santiment die einzelnen Wochentage vorgenommen und die stetige Rendite (auch „logarithmierte Rendite“ genannt) von BTC untersucht. Dabei kamen sie zu einem klaren Ergebnis – die besten Bitcoin-Trading-Tage sind Montag und Samstag.

Bitcoin-Kurs, Bitcoin-Kurs: Der beste Tag, um zu investieren – HODL war gestern

Mit durchschnittlichen Renditen des Bitcoin-Kurses von 0,69 Prozent und 0,5 Prozent können Trader hier laut Santiment die besten Gewinne einstreichen:

Wenn ihr BTC an jedem Samstag seit Beginn 2017 bis heute gekauft und in derselben Nacht verkauft hättet, würde euer Bitcoin-Portfolio nun gemütlich im grünen Bereich sitzen.

Die Tage Mittwoch, Donnerstag und Sonntag eignen sich mit negativen Tagesrenditen weniger gut, um sein Geld in Bitcoin zu investieren. Mittwoch sei dahingehend der schlechteste Tag, um Geld in die Kryptowährung zu stecken:

Mit diesen Informationen ausgestattet, können wir nun versuchen, eine tagesaktuelle BTC-Strategie zu testen. Mal sehen, wie sich unser BTC-Portfolio entwickelt hätte, wenn wir ab 2018 Bitcoin nur montags und samstags gekauft und am Ende des Tages verkauft hätten.

Dementsprechend stellt Santiment die Montag-Samstag-Strategie reinem Bitcoin-Hodln gegenüber. Das Ergebnis spricht eine klare Sprache – Montag und Samstag BTC zu kaufen und zu verkaufen schlägt die Methode, Bitcoin zu halten, deutlich. Die Santiment-Strategie verzeichnet ein 68-prozentiges Plus, BTC zu halten in diesem Zeitraum ein 38-prozentiges Minus.

Bitcoin-Kurs, Bitcoin-Kurs: Der beste Tag, um zu investieren – HODL war gestern

Während sich der Bitcoin-Kurs seit 2018 eher bearish verhielt, kann man sich mit der Montag-Samstag-Strategie getrost die Bullenhörner aufsetzen.

Laut weiteren Ergebnissen gilt die Wochentags-Methode nicht uneingeschränkt, scheint sie sich vor allem im Bärenmarkt zu beweisen. In einem Vergleich mit den gewaltigen Bitcoin-Kurs-Anstiegen im Jahr 2017 konnte die Methode BTC nicht outperformen. Erweitert man den Zeitrahmen bis Anfang 2017, hätte die Strategie lediglich 496 Prozent Rendite eingefahren – also 71 Prozent des Plus beim Bitcoin-Kurs.

Besser als HODL? Kommt drauf an

Bei dieser Methode handelt es sich scheinbar um eine sichere Methode, um auch im Bärenmarkt Renditen einzufahren. Zudem verspricht die Santiment-Methode einen klaren Vorteil – durch klare Investment-Regeln entzieht sie sich den starken Emotionen, mit denen Bitcoin Trader oft zu kämpfen haben:

Während HODLing Bitcoin die Marktteilnehmer auf eine Non-Stop-Achterbahnfahrt mitnahm – ihre Risikoexposition also sprunghaft anstieg – hat unsere Tagesstrategie einen Großteil der inhärenten Volatilität von BTC erfolgreich beseitigt und eine langsame, aber stetige, fast kontinuierliche Aufwärtsentwicklung über den betrachteten Zeitrahmen hinweg verfolgt.

Die berühmt-berüchtigte Volatilität beim Bitcoin-Kurs kann hiermit also erfolgreich in Zaum gehalten werden. Einen Haken hat die Methode dennoch: Sie berechnet die reinen Gewinne, Transaktionenskosten sind nicht miteinbezogen. Die Studie im Detail findet ihr hier. Alle wichtigen Infos zum Bitcoin Trading kann man auf der BTC-ACADEMY nachlesen.

Disclaimer: Hierbei handelt es sich nicht um Investment-Beratung. Der Krypto-Markt ist hochvolatil, Investitionen können im schlimmsten Fall zum Totalverlust führen. Die Angaben wurden nach bestem Wissen zusammengetragen, für ihre Richtigkeit kann keinerlei Haftung übernommen werden. Wie immer gilt: Do Your Own Research! (DYOR).



Source link

Leave a Comment